Eine Woche Höhenflug, dank 100% Sonne...
Sonntag 05.März 2017

Letzte Woche am Sonntag machten sich sieben Easy-Tourer auf den Weg ins Trainingslager zu unserem Sponsor nach Mallorca. Pünktlich zum Mittag erreichten Andreas, Bohne, Patte, Eric, Stefan, Tim und Mathias das Hotel in Can Picafort. Nach einer kleinen Stärkung wurden die Räder klar gemacht und die erste Runde zum Einrollen gedreht. An den ersten zwei drei Tagen wehte noch ein ordentlicher Wind. Da der Schwerpunkt der Trainingseinheiten sich auf die Berge im Norden konzentrieren sollte, hat man davon nicht ganz so viel gemerkt. So wurden in all den Tagen ganz gut Höhenmeter gesammelt.  Mehr........

Ein Sonntag in den Kaltenborner Bergen..
Sonntag 19.Feb.2017
 
Da sich Tim oft mit dem MTB in den Wäldern unserer Umgebung rumtreibt, hat er schon so einige interessante Wege und "Berge" für sich entdecken können. Daran wollte er den Rest des Teams und Vereins auch teilhaben lassen und organisierte eine Sonntagsausfahrt in die Kaltenborner Berge bei Guben.  So ging es mit Jung und "Älter" bei bestem Wetter los. Über ein paar Umwege und auch ersten Höhenmetern wurde der Deulowitzer See angesteuert. Von dort wurde dann der größte Teil der geplanten Höhenmeter abgespult. Auf und ab, kreuz und quer, durch Wald und über Wiesen! Man wurde ordentlich gefordert, was später auch belohnt werden sollte.   Mehr........

 

9. und letzer Lauf Lausitz Cup 2016 in Ponickau

I
m Dreieck  fahren kann Spaß machen, wenn es nicht im Renntempo geschieht. Am vergangenen Samstag war das aber der Fall.....41er Schnitt auf einem welligen Kurs von 6 km, der 15 Mal umrundet werden musste. Der Wettkampf in Ponickau setzte trotzdem maximal Endorphine frei und in ähnlicher Menge Adrenalin und das jeweils aus mehreren Gründen. Erster Adrenalinschub, Tim stellt fest, dass seine Karkasse am Hinterlauf gerissen ist und ein fettes Stück Schlauch hindurchlunscht. Kein Wechselmantel in Sicht, geschweige denn ein komplettes Laufrad......Bis etwas verspätet, weil an diesem Tag nur Zuschauer, Hartmut mit bonforziösem Ersatzmaterial eintrifft 
Mehr........

Rund um Buckow 08.Mai 2016
Beim 14. Radfest "Rund um Buckow" starteten am Sonntag Hartmut, Mathias und Tim beim 80km Rennen für das Team. Direkt nach dem Start gab es die 1. Attacke der Favoriten am Berg und schon stand die 4-Mann Gruppe des Tages, leider ohne einem Easy-Tourer. Das Feld versuchte zwar immer wieder den Rückstand zu verkürzen, dies gelang jedoch nicht mehr bis zum Ziel. Der Sieg ging an Denny Schewe (OSC Potsdam) , im Spurt des Feldes wurde Tim dann Gesamt 10. , was ihm in der AK den 7. Platz bescherte. Mehr........

Kamenz am 01.Mai 2016
Starker Einstand der Peitzer beim ersten Lauf zum Lausitzcup 2016 in Kamenz. Mit Schützenhilfe von Schniete und Eric landet Andreas nach 56 km bei der Ü50 auf Rang 7, gefolgt von Hartmut. Bei den Damen belegt Sabine Dittmann in ihrem ersten Rennen für die Peitzer den 9. Rang. Das Rennen der U40 war geprägt von einer Attacke in der zweiten von 6 Runden. Aus Sicht der Peitzer konnte Hannes das Loch zur Spitze im Alleingang sensationell zu fahren und gemeinsam mit dem späteren Sieger Zoltan und drei weiteren Mitstreitern Richtung Ziel kreiseln. Nach 80 km, 1000 hm und einem knappen 38er Schnitt sprang ein wahnsinns 4. Platz heraus. Patte (20.), Martin (15.) und Tim (14.) erreichten das Ziel in der ersten stark dezimierten Gruppe. Jens konnte im selben Rennen in der Klasse der Ü40 einen sehr guten 8. Platz belegen.
Weiter so Jungs!

Saisonauftakt Lehnien am 01.04.2016

Gelungener Saisonauftakt für Tom, Hartmut, Eric und Tim beim Wettkampf auf dem Truppenübungsplatz Lehnin. Im Rennen der Senioren 3 u. 4 er spurtete Hartmut den 4. Platz und siegt damit bei den Senioren 4! Tom hält sich super im Feld der Senioren 2 beim Sieg von Andre Barth. Die 78 km der Männer waren von einer Attacke in der 2. Von 12 Runden geprägt. Eine 7 Mann starke Gruppe um den Weltmeister Christian Müller machte den Sieg unter sich aus. Eric konnte dabei gute Akzente setzen. Nach   vornehmer Zurückhaltung sprintet Tim an die Spitze des Hauptfeld und belegt am Ende Platz 8.

Hohenstein-Ernsthal am 26.03.2016

Es ist wieder soweit...
Die Rennsaison geht los. Vor lauter Aufregung konnten Mathias, Andreas, Eric und Neuzugang Jens am Ostersamstag nicht mehr schlafen und machten sich früh um 5.30Uhr auf den Weg nach Hohenstein-Ernsthal. Dort sollte auf dem Moto GP Kurs für uns das 1. Rennen der Saison stattfinden. Als erstes starteten Mathias und Jens über 15 Runden. In Runde 8 konnte Mathias leider nicht mehr das Tempo im Feld mitgehen und verlor den Anschluß. Mehr........ 
 

„80. Rund um die Landeskrone“

Der vierte Lauf des diesjährigen Lausitzcup führte den RSV Peitz in die Hügellandschaft rund um Görlitz. Das Niveau war bei der heiß umkämpften Rennserie mit starken Teilnehmern der Teams RK Endspurt 09 Cottbus, Picardellics Dresden, „Die Fahrradkette“ und Gastgeber Post SV Görlitz ungleich höher als beim Heimrennen in der Vorwoche. Das Tempo im gemeinsamen Wettkampf der U und Ü40 war von Anfang an so hoch, dass viele Fahrer schon in der ersten Runde Probleme hatten dem Hauptfeld zu folgen. Mehr........ 

"Heimrennen in Teltow " am 05.07.2015

Das vom RSV Peitz im südlich von Berlin gelegenen Teltow organisierte Rundstreckenrennen fand bereits am 05.07. statt. Auf die Plätze, fertig, Vollgas! hieß es beim Jedermannrennen über 32 km. Die größten Fahrerkontingente wurden dabei vom OSC Potsdam und dem RSV Peitz gestellt. Nach anfänglicher Tempoarbeit von Denny Schewe (OSC) war das Hauptfeld schnell auf ca. 20 Fahrer dezimiert. Gut, dass wir uns trotz der 38 °C Außentemperatur ordnungsgemäß warmgefahren hatten und dem hohen Tempo mit drei Fahrern mehr oder minder folgen konnten. Nach der Phase des „Schnellsortierens“ begannen dann die Angriffe der Potsdamer aus der Führungsgruppe heraus.   Mehr........
     .    

Großräschen 19.06.2015

Am gestrigen Samstag fuhr eine handverlesene Garde des Teams, zum 5. Lauf  des Lausitz Cup, nach Großräschen. Als Gastfahrer im Team konnten wir schnell unseren Zeitfahrspezialisten Jens für die bevorstehende Prüfung begeistern, des weiteren von der Partie Patte, Eric und Hartmut. Letztendlich gilt es den 3. Platz in der Mannschaftswertung zu verteidigen. Auf den 19 flachen Kilometern war neben dem Schweinehund, der auf den letzten 3 km recht starke Gegenwind primärer "End"gegner unserer Renner. Jens unser Zeitfahrerspezialist unterstrich seine starke Leistung mit einem 6. Platz in der ü40 Wertung. Patte unser Capitaine de Route wurde ebenfalls starker 11. in der u40 Wertung, Eric in selbiger 18. Hartmut unser Oldie (Zeitfahren ist nicht seine Schokoladendisziplin) 18. in der ü50 Wertung.
Nächster Pflichttermin ist der 08.08., ein Bergzeitfahren in Hinterhermsdorf.

Buckow 07.06.2015

Während ein Teil des Teams beim Lausitz Cup in Lampertswalde erfolgreich auf ihren Drahtesel'n unterwegs war, versuchten Eric, Micha, Tom und unser ältester Fahrer Hartmut (als Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften Anfang Juli in Hamburg) sich im schönen Buckow ebenfalls erfolgreich zu präsentieren. Als erstes nahmen Tom und Hartmut die 6 Runden (78km) im 180 Mann starken Feld in Angriff. Beide konnten sich in der 1. großen Gruppe festsetzen, als es zum 5.x den Berg hochging war jedoch bei Tom kein Sprit mehr im Tank und er musste das Feld ziehen lassen.  Mehr........

Andreas Meißner 1. Platz Ü50Lausitzcup 2015, dritter Lauf
Platz 1 für Andreas Meißner im Rennen Ü50

Mit Erklingen der ersten Vogelstimmen machten sich Patte, Neu-Vati Martin, Andreas und Tim am Sonntag Morgen auf den Weg ins nordsächsische Lampertswalde. Der dritte Lauf zum Lausitzcup wurde über 10 Runden a 10 km ausgetragen. Schon nach der ersten Zieldurchfahrt setzte sich am Anstieg eine Gruppe mit dem Leader der U40 Zoltan Senczyszyn, dem Führenden der Ü40-Wertung Matthias Reinfried und dem Mitfavoriten Robert Walther ab. Trotz schnell organisierter Nachführarbeit durch die Jungs aus Görlitz und die Sportler der „Fahrradkette“ gelang es dem Feld nicht, den Kontakt zu den Spitzenreitern wieder herzustellen.  Mehr..........


Erster SAISONSIEG!!!

Gleich im Doppelpack schlugen, beim 2. Radrennen "Rund um den Jugendclub" in Senzig, Eric und Martin zu, auch erspurtete Martin in der 6. Runde die ausgelobte Prämie, nächste Woche wird es sicher einen Anlaß geben, um den Kasten Gerstensaft zu leeren.Im Endspurt des 22köpfigen Starterfeldes hatten beide die größten Reserven.
Das familiär und liebevoll ausgerichtete Hobbyrennen über 12 Runden = 15km läutet ein weiteres Rennwochenende für das Team ein. Morgen heißt es beim Voss Cup in Frankfurt/Oder erneut starke Beine zeigen.

Rennen in Kiebitz am

Am heutigen Sonntag wurde unser Teamkapitän Patte (nach seinem 1-monatigen Gastspiel auf Mallorca) von Eric, Andreas und Michael zum liebevoll ausgerichteten Rundstreckenrennen ins sächsische Kiebitz begleitet. Als erstes musste sich Andreas beim Rennen der Ü40 (25km) mit dem Berg (5x) und starkem Wind auseinandersetzen. Nach überstandener kleiner Schwächephase in der 3. Runde gelang es ihm und seinen Mitstreitern 4 der 5 Ausreißer am Schlussanstieg einzuholen.   Mehr.....

Scan Haus Cup Marlow 1. Tag

Nachdem am Vormittag noch mit den Jungs von Endspurt Cottbus und unseren Frauen Warnemünde unsicher gemacht wurde, stand am Nachmittag für Eric ein 32km Bergkriterium auf dem Plan. Die 25 Runden a 1,3km nahmen ca. 40 Sportler unter die Räder, darunter die Favoritenteams vom OSC Potsdam, Tacx Racing Team, RK Endspurt 09 Cottbus und den Picadellics aus Dresden.  Mehr.......

Rennwochenende in Klöden und Berlin

Am Samstag ging es für vier Easy-Tourer nach Klöden in Sachsen-Anhalt. Bei wärmstem Frühlingswetter sollte das Rennen nichts für Leute mit Windallergie werden. Allerdings leiden wohl recht viel Renner an dieser Krankheit, was dann aber doch nicht für eine Sportbefreiung reicht.
So musste man also 15 flache Runden, inklusive schmaler Feldstraße mit ordentlich selektivem Kantenwind, zurücklegen. Da waren Positionskämpfe im Hauptfeld vorprogra...mmiert. Am Ende fanden sich Hartmut und Mathias in der zweiten großen Gruppe des Tages wieder und landeten nach 72km auf den Plätzen 36 und 37. Eric und Andreas fuhren weiter hinten ihr Rennen zu Ende.     Mehr......

60. Internationales Sachsenring-Radrennen

Knackige 0 °C aber Sonne erwarteten uns am Karsamstag in Hohenstein-Ernstthal auf der Traditionsrennstrecke. Das „Warmfahren“ auf der Runde  hatte den Namen eigentlich nicht verdient, da es die mit steilen Abfahrten gespickte Schleife auf Grund des stechenden Fahrtwindes an diesem Tag nicht zuließ sich ordnungsgemäß zu erwärmen. Der Vorzug des Vorheizens auf der Rolle, wie kurzer Hand von uns praktiziert, liegt also auf der Hand. Nach ...neidischen Blicken des Mitfavoriten Zoltan auf die unter dem Pavillon aufsteigenden Schweißnebelschwaden war alles für den scharfen Start auf eine Distanz von 15 Runden a 3.8 km angerichtet.  Mehr.....
Wettkampfauftakt für die Easy-Tourer

Der Einstieg in die Wettkampfsaison fand simultan am vergangenen Wochenende in Leipzig beim Kriterium an der Red-Bull-Arena, dem MTBO des VELO e.V. -Friedersdorf und in Döbern beim 2. Cristallica-Cup statt.
Mehr.........


Wandeln in neuen Sphären

Trotz einer ungeheuerlichen Wettervorhersage machten wir uns am vorletzten Sonntag auf den Weg nach Bitterfeld/Wolfen. Vorhergesagt waren 10° mit zahlreichen ergiebigen Schauern! Und das in einer Region Sachsen-Anhalts, welche in erster Linie durch Landflucht und Chemiebuden bekannt ist. Radfahrer sind eben wahnsinnig.

 

Saisoneinklang auf Mallorca

Wie motiviert man sich am besten für die bevorstehende Wettkampfsaison im Rennsattel?
Richtig, indem man sich als glückliches Mitglied des Jedermann-Teams des RSV Peitz e.V. nach wochenlangem, teilweise individuellem Grundlagentraining bei nasskaltem Klima einfach Mitte März beim Hauptsponsor Easy-Tours auf der wunderschönen Baleareninsel Mallorca einfindet, um gemeinsam dem Alltag zu entfliehen und an der Form für die kommende Saison zu feilen.    Mehr.......

2.Okt. MTB Rennen in Teichland

Das erste Mountainbike-Rennen der Saison fand am 12.10 auf dem Gelänade des Erlebnispark Teichland statt. Die technisch und konditionell anspruchsvolle Runde musste im Hauptrennen 8 Mal absolviert werden. Schon zu Beginn des Rennens konnte sich der spätere Sieger Sebastian Rengert vom RK Endspurt 09 absetzen. Die Peitzer landeten, trotz der ein oder anderen technischen Unzulänglichkeit, die zu Stürzen aber glücklicherweise nicht zu größeren Verletzungen führten, mit allen 6 Startern geschlossen auf Rang 4 bis 9 und konnten damit im Großen und Ganzen zufrieden sein mit dem Saisoneinstand. Senioren-Straßenweltmeister Hartmut Stenzel konnte in seiner Altersklasse souverän gewinnen!



 Herbsttrainingslager in Johanngeorgenstadt

Zur Vorbereitung der Mountainbike und Cross-Saison absolvierte der RSV Peitz schon Anfang Oktober zusammen mit einigen Gästen ein kleines Herbsttrainingslager im erzgebirgischen Johanngeorgenstadt. Das Wetter war vier Tage lang vorzüglich, was dazu beitrug, dass ein ordentliches Programm von 240 km und 5000 Höhenmetern in 13.5 Stunden absolviert wurde. Einige neue Runden, die aufgrund ihrer technischen Ansprüche nicht bei allen Sportlern auf Zustimmung stießen, wurden dabei erkundet. Unter anderem erfolgte neben dem obligatorischen Anstieg zum höchsten Gipfel der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, dem Fichtelberg, zusätzlich die Auf- und Endorphine in Massen ausschüttende Abfahrt zum und vom Keilberg, welcher den höchsten Berg des Erzgebirges darstellt. Im Gasthaus „Henneberg“ wurden wir auch in diesem Jahr sehr herzlich empfangen, nachdem es beim Abfahrtstraining auf einer örtlichen Sportanlage zu den einzigen kleineren Materialschäden, zu denen zwei Plattfüße und eine abgerissene Sattelhalterung bei der gleichen Person zählten, kam. Glücklicherweise wurden dabei keine körperlichen Folgen davongetragen, sodass der weiteren Familienplanung des betreffenden Sportlers noch nichts im Wege steht.

Hier zum Achiev