Lausitzcup 2017 erster Akt in Kamenz.
In fast kompletter Mannschaftsstärke reisten die Easy-Tourer am Sonntag nach Sachsen. Auf der welligen Rennstrecke wurde für das erste Saisonhighlight keine Taktik ausgegeben, damit jeder für sich feststellen konnte, wie die Frühform ist. Die in den einzelnen Klassen erzielten Ergebinsse geben durchaus Anlass zur vorläufigen Zufriedenheit. Bei starker Konkurrenz in Form der sächsischen Bergziegen belegte Patte nach Reisestress einen super herausgefahrenen 7. Platz. Für Bohne lief es in der AK 40 eher durchwachsen, dennoch zeigte er Moral und beendete das Rennen ebenfalls als 7. Andreas gewann den Sprint der Hauptgruppe in der AK 50 und belegte damit einen hervorragenden 4. Platz. Auf Rang 6 kämpfte sich Sabine bei den Damen ins Ziel. Für die weiteren Wettkämpfe des Cups lässt sich damit sehr gut aufbauen. Der eingeschlagene Weg scheint der richtige zu sein. In diesem Sinne immer schön weiter