Persönliche   Daten      

Name              Ronny Scholz
Geb.                24.08.1978
Geburtsort       Forst/Lausitz   Wohnort          Herrenberg  Familienstand    verheiratet
e.Mail  

Teams    RSV Peitz,  ISPO Loutosan      GS1 Team Gerolsteiner

Sportliche Entwicklung

Erster Verein/Trainer 1987 - 1996  beim RSV Peitz Trainer NorbertNagel

1994 Norddeutscher Meister der Jugend 
1995  Mitglied der JuniorenNationalmannschaft  und  Deutscher Bergmeister der Junioren  und erst Teilnahme an der Junioren-Weltmeisterschaften
1996 - 2000 beim RSC Cottbus Trainer Michael Max
1996   Sieger „Roling Tour“ der Radsportjungen Europas
1998/1999/2000 Teilnahme Weltmeisterschaft U23
2000 3. Platz „Thüringenrundfahrt“ und 18. Platz  „Internationale Friedensfahrt“

seit 2001   Radprofi im GS1 Team  GEROLSTEINER“ 
2002  1. Platz  Gesamtwertung Reinland-Pfalzrundfahrt
2003
  1. Platz Königsetappe Niedersachsenrundfahrt (in Osterode am 24.04.03)
2003   erste Teilnahme  am GIRO D’ITALIA

24.04.2003
Ronny Scholz gewinnt Königsetappe der Niedersachsen- Rundfahrt 2003

Osterode (dpa)- Geburtstagskind Ronny Scholz hat die Königsetappe der Niedersachsen-Rundfahrt gewonnen und sich selbst das schönste Geschenk gemacht. Der nun 25 Jahre alte Radprofi aus Herrenberg setzte sich in der Schlussrunde des 206,6 Kilometer langen Teilstückes von Goslar nach Osterode durch und verwies Danilo Hondo (Cottbus) und Raphael Schweda (Brandenburg) auf die Plätze zwei und drei. In der Gesamtwertung führt weiter Michael Rich (Emmendingen).
Scholz konnte es kaum fassen. Mit seinem einjährigen Sohn im Arm sagte der Etappensieger im Zielraum: «Das war sehr hart heute. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es noch schaffe.» Der für das Team Gerolsteiner startende Scholz, der auf den drei schweren Runden durch Osterode vor allem von drei Telekom-Fahrern gejagt wurde, setzte sich wenige Kilometer vor dem Ziel ab.      
Goslar - Osterode (206,6 km):   Der Etappensieger gehörte zu einer elfköpfigen Ausreißergruppe, die sich in St. Andreasberg abgesetzt hatte. Besonders die Telekom-Fahrer hatten Tempo gemacht. Hondo kam aber nicht mehr an den letztjährigen Sieger der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt heran und musste sich wie am Vortag in Goslar mit dem zweiten Platz begnügen. Der Telekom-Fahrer durfte sich immerhin das Weiße Trikot des Sprintbesten überstreifen. In Gelb fährt weiter Rich, der mit dem Verfolgerfeld ins Ziel kam. Die dritte Etappe führt über 176,1 Kilometer von Osterode nach Göttingen.

Ronny Scholz gewann Zeitfahren der Regio-Tour

Müllheim (dpa)- Bei der Regio-Tour der Rad-Profis brachte die 2. Halbetappe einen Führungswechsel im Gesamtklassement. Durch seinen 2. Platz im abendlichen Zeitfahren in Müllheim übernahm der Ukrainer Wlodymir Gustow vom Team Fassa Bortolo das Gelbe Trikot des Spitzenreiters von dem bisher führenden Italiener Christian Moreni (Alessio), der auf Rang 3 zurückfiel. Den Sieg im Zeitfahren über 14,4 km am Fuße des Schwarzwaldes sicherte sich überraschend Ronny Scholz vom Team Gerolsteiner in 18:52 Minuten. Der Herrenberger rückte dadurch im Gesamtklassement auf Rang 2 vor. Den ersten Teilabschnitt der 2. Etappe über 71 km hatte der Italiener Marco Zanotti im Spurt vor dem Telekom-Profi Danilo Hondo (Cottbus) gewonnen. Zuvor hatten acht Fahrer, darunter Michael Rich aus Emmendingen (Team Gerolsteiner), das Rennen wegen der extrem hohen Temperaturen aufgegeben. Den Tour-Gesamtsieg sicherte sich Wladimir Gustow (Fassa Bortolo).  Nach fünf Etappen rangierte der Ukrainer zwei Sekunden vor dem Herrenberger Ronny Scholz (Team Gerolsteiner).